Golden Retriever vom Arnsberger-Wald
logo
Home
Über uns
Würfe/Tagebücher
Wurfplanung
Charlotte
Neuigkeiten
 Charlottes Galerie
Dies & Das
Gästebuch
In Erinnerung

 

 Zeilen, die mir am Herzen liegen

                                                                                (bitte Ton an)

 

 

                                                        Mama Wierling´s Welpenbrief

 

Meine liebe neue Familie

 

Das bin ich, ..... vom Arnsberger-Wald.

Aber ich weiß, dass Ihr mich ".....“ rufen möchtet. Das hat „Mama Wierling“ auch schon gemacht und ein bisschen kann ich auch schon auf meinen Namen hören.

Ich bin noch ein ganz kleiner Hund, der gar nicht viel kann, außer spielen, fressen und schlafen. 

Da ich ja nun von meiner Mama Charlotte und meinen Geschwistern getrennt bin und auch nicht mehr „Mama Wierling“ und ihre Familie habe, fühle ich mich doch sehr einsam und alleine. Darum hoffe ich, dass Ihr mich ganz doll lieb aufnehmt . 

„Mama Wierling“ hat ganz besonders auf die neuen Welpenleutchen geachtet, das weiß ich nämlich schon und mein und ihr größter Wunsch ist, dass meine neue Familie mich ganz ganz lieb hat, mich ganz viel streichelt, mir ganz viele Kuscheleinheiten gibt, immer gut für mich sorgt, mich super gut pflegt und mir eine konsequente, aber stets liebevolle Erziehung zuteil werden lässt, mein Leben lang!

 Ich habe ganz doll Angst vor Schimpfe und lauten Schreien oder wenn ich unbeachtet ein trauriges einsames Leben führen müsste. Das mag ich gar nicht und ganz schlimm wäre es, wenn Du mich schlagen würdest. Mit ganz viel Liebe, aber Konsequenz bin ich leicht zu erziehen, Du musst Dir nur Mühe geben und mir dabei helfen.

Ich bin auch nicht gerne alleine und freue mich riesig, wenn ich Dich immer und überall begleiten darf. Ich werde mir auch bestimmt Mühe geben, Dir dabei zu gefallen. Hilf mir dabei, das alles zu lernen. Ich mache es gerne für Dich.

Sei mir nicht böse, wenn ich nicht immer so ganz artig bin, ich mache das nicht, um Dich zu ärgern, sondern kann es einfach noch nicht. Sicherlich brauchst Du viel Geduld, aber bestimmt wirst Du eines Tages ganz stolz auf mich sein, weil ich mit Deiner Hilfe, Liebe und Konsequenz ein super toller Hund sein werde, der Dich bedingungslos lieben wird, egal was passiert.

Wenn ich mal krank sein sollte, bitte geh mit mir zum Tierarzt, damit mir geholfen wird und lass nicht zu, dass es mir schlecht geht oder ich Schmerzen habe.

Wenn ich etwas größer bin, brauche ich auch meinen täglichen Auslauf, vergiss das bitte nicht. Auch wenn Du mal nicht so viel Lust dazu hast, mit mir spazieren zu gehen, ist es ganz wichtig für mich. Ich muss nämlich mental und körperlich ausgelastet werden, nur so bin ich ein ausgeglichener Hund, der nicht auf dumme Gedanken kommt. Langeweile ist nämlich ganz doll schlimm für mich und führt bei mir vielleicht dazu, dass ich Unsinn mache, der Dir dann bestimmt nicht gefällt.

Meine „Mama Wierling“ hat darauf geachtet, mir die besten Anlagen mit zu geben, aber um diese zum Vorschein zu bringen, dafür bist DU allein, mein Mensch, verantwortlich.

Ich werde das sein, wozu Du mich machst !!!

                                               In Liebe                                                

                                                 ........                                               


 

Dog, My Friend

When god had made the earth and sky,
the flowers and the trees,
he then made all the animals
and all the birds and bees.             

And when his work was finished,
not one was quite the same.
he said, 'I'll walk this earth of mine,
and give each one a name'.

and so he travelled land and sea,
and everywhere he went,
a little creature followed him
until his strength was spent.

and when all were named upon the earth,
and in the sky and sea,
the little creature said, 'Dear Lord,
there's not one left for me!'

the father smiled and softly said:
'I've left you till the end.
I've turned my own name back to front,
And called you DOG, my friend.'


author unknown

 

 


 

 

Zehn Bitten eines Hundes an den Menschen

 

Mein Leben dauert zehn oder zwölf Jahre.
Jede Trennung von Dir wird für mich Leiden bedeuten.
Bedenke es, eh Du mich anschaffst.

Gib mir Zeit zu verstehen, was Du von mir verlangst!
Pflanze vertrauen in mich – ich lebe davon!

Zürne mir nie lange und sperr mich zur Strafe nicht ein!

Du hast Deine Arbeit, Dein Vergnügen, Deine Freunde –
ich habe nur Dich.

Sprich manchmal mit mir!
Wenn ich auch Deine Worte nicht ganz verstehe,
so doch die Stimme, die sich an mich wendet.

Wisse: Wie immer an mir gehandelt wird – ich vergesse es nie!
Bedenke, eh Du mich schlägst, dass meine Kiefer mit Leichtigkeit
die Knöchelchen Deiner Hand zu zerquetschen vermögen –
dass ich aber keinen Gebrauch von ihnen mache.

Ehe Du mich bei der Arbeit unwillig schilst, bockig oder faul, bedenke,
vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter,
vielleicht war ich zu lange der Sonne ausgesetzt
oder ich habe ein verbrauchtes Herz.

Kümmere Dich um mich, wenn ich alt werde –
auch Du wirst einmal alt sein !

Geh jeden schweren Gang mit mir!
Sag nie: „Ich kann so etwas nicht sehen“
oder
„Es soll in meiner Abwesenheit geschehen“.

Alles ist leichter für mich mit Dir.

 

 


 

 

Die Regenbogenbrücke


Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,
Hügeln und saftigen, grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf Erden so geliebt haben.

 

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.

Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat Dich gesehen.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und Du schaust endlich glücklich in die Augen Deines geliebten Tieres,
das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

 

 


Der letzte Gang

 

Bin ich einst gebrechlich und schwach
Und quälende Pein hält mich wach

Was du dann tun musst - tu es allein,
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Dass du sehr traurig, verstehe ich wohl,
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen,
muss deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten in Jahren voller Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.

Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!
Begleite mich dahin, wo ich hingehen muss,
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst du es wissen,
es war deine Liebe, die du mir erwiesen,
Vertrauender Laut ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme dich nicht, wenn du es einst bist-
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.

Wir waren beide so innig vereint,
Es soll nicht sein, dass dein Herz um mich weint
.

Top
Golden Retriever vom Arnsberger-Wald  | info@vom-arnsberger-wald.de